News

Sicherheit zur Reisezeit

Endlich ist es so weit: der lang ersehnte Urlaub ist da! Die Urlaubsvorbereitungen sind abgeschlossen, letzte Einkäufe wurden getätigt, bevor es endlich los geht.

Aber wie sieht es mit der Sicherheit im eigenen PKW aus? Fachleute schätzen, dass nur jeder siebte Personenkraftwagen mit einem Autofeuerlöscher ausgerüstet ist. Dies ist ein erschreckendes Ergebnis. Die zahlreichen Autobahnunfälle der Vergangenheit haben es deutlich gezeigt: selbst relativ harmlose Karambolagen können Katastrophal enden, wenn Feuer ausbricht. Ursachen für viele Autobrände sind technische Mängel. An erster Stelle stehen Vergaser- und Kabelbrände, aber auch ausgelaufene Benzintanks. Achtlos weggeworfene Zigarettenkippen stellen ebenfalls ein nicht zu unterschätzendes Brandrisiko dar. Viele dieser Brände könnten bereits in der Entstehungsphase gelöscht werden.

Wichtig ist, möglichst früh einzugreifen. Z.B. mit dem Auto-Feuerlöscher Typ: P 2 GM. Der handliche 2-kg-Feuerlöscher (Löschmittel ABC-Pulver) ist blitzschnell einsatzbereit (Einhandbedienung). Er hat eine hohe Löschleistung. Der Löschmittelstrahl ist jederzeit abstellbar. Dank der stabilen KFZ-Halterung ist der Feuerlöscher in jedem PKW oder Wohnmobil problemlos unterzubringen. Selbstverständlich ist er nach seinem Einsatz nachfüllbar.

Übrigens: Wer eine Füllung versprüht hat, um einen anderen zu helfen, bekommt sie von dessen Versicherung ersetzt. Alle Hersteller unterhalten eigene Kundendienste, die Feuerlöscher zu günstigen Konditionen prüfen und auffüllen. Ansprechpartner findet man in den Branchenverzeichnissen der amtlichen Fernsprechbücher unter dem Suchwort ”Feuerlöschanlagen und -geräte”.